Yoyo (Kontrabass)                                               Jahrgang 1965

Er spielte erstmals Kontrabass in den Freistunden seiner Schule. Begleitete danach seine Bands von Fusion-Jazz bis Ethno-Rock auf dem E-Bass,  spielte Gitarre und Klavier und tanzte auf seinen Studienreisen durch Südamerika immer gerne nach Salsa, Brasil- und Afromusik.

Zu seinem heutigen Kontrabass gelangte er Mitte der 90er Jahre, als er dieses wunderbare Instrument mühsam einem auswandernden Totengräber abschwatzen konnte. So entwickelte sich das Übergewicht des Einen, zur Liebe des Anderen.

Mit "Ayassa" fanden die Beiden ihre Balkan- und Zigeuner-Ader und Yoyo bringt nun dort seiner "Oma" das Tanzen bei.

Veröffentlichung diverser Tonträger mit "Buddhas Boheme".
2003 produzierte er das Soloalbum "Macro" mit eigenen Kompositionen und Arrangements im Bereich NuJazz.

Als Multiprofessionalist zeigt er seine Talente ebenso als DJ, Web-, Grafik-, Möbeldesigner und Upcycler.
weitere Projekte:

Salon Manouche (Gypsy-Swing)
www.koerperundraum.de (Möbeldesign)